Mittelfrist-Seewetterbericht für Nord- und Ostsee
herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, Seewetterdienst Hamburg
am 04.12.2022, 13.01 UTC.
 
Wetterlage und -entwicklung: 
Ein umfangreiches, kräftiges Hoch über Südwestrussland 
wandert langsam südwärts. Ein weiteres Hoch über Island 
mit Keil nach Frankreich schwächt sich etwas ab und 
beginnt ab Wochenmitte westwärts zu ziehen. Zwischen den 
beiden Hochs befindet sich ein Tief zunächst mit Zentrum 
nördlich der Lofoten und einem Ausläufer über der Ostsee. 
Dies entwickelt sich zu einem Tiefkomplex mit mehreren 
Kernen, die um Schweden kreisen und über Nord- und Ostsee 
hinwegziehen. Im Bereich der Azoren entwickelt sich ein 
Sturmtief, welches bis Freitag zur Iberischen Halbinsel 
ziehen wird. Ein weiteres Sturmtief zieht am Ende der 
Woche von Südwesten ins Seegebiet nordwestlich der Azoren. 

Vorhersagen für die Nordsee: Dienstag: Nördliche Winde um 5, zunehmend um 6. Mittwoch: Nord bis Nordwest 5 bis 6. Donnerstag: Wechselnde Richtungen 3 bis 7. Freitag: Wechselnde Richtungen 3 bis 7.
Meeresoberflächentemperaturen: Norden 9 bis 11 Grad, Mitte 8 bis 12 Grad Süden 6 bis 13 Grad.
Vorhersagen für die Ostsee einschl. Skagerrak und Kattegat: Dienstag: Wechselnde Richtungen 2 bis 5. Mittwoch: Wechselnde Richtungen 3 bis 7. Donnerstag: Wechselnde Richtungen 3 bis 7. Freitag: Wechselnde Richtungen 3 bis 7
Meeresoberflächentemperaturen: Osten 5 bis 8 Grad, Süden 5 bis 9 Grad Westen 6 bis 9 Grad.

Mittelfristseewetterbericht für die Nord- und Ostsee

Art: Text
Gebiet: Nord- und Ostsee
Aktualisierungszeiten: ca. 14 Uhr GZ
Vorhersagedauer: 5 Tage
Parameter: Windrichtung, Windstärken in Beaufort (Mittelwind),
Nebel, Meeresoberflächentemperaturen.