Mittelfrist-Seewetterbericht für Nord- und Ostsee
herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, Seewetterdienst Hamburg
am 24.06.2022, 22.06 UTC.
 
Wetterlage und -entwicklung: 
Ausgehend von einem kräftigem Tief bei Irland reicht ein 
stationäres Frontensystem von Nord nach Süd über die 
Nordsee. Das Tief schwächt sich ab und zieht am Montag 
nordwärts. Ein weiteres Tief zieht unter Vertiefung von 
der südlichen Irmingersee nach Südosten und liegt bis 
Dienstagmittag nordwestlich Irlands. Ein blockierendes 
Hoch nahe 40°N 40°W ändert sich kaum. Davon ausgehend 
reicht ein Keil ostwärts bis zeitweise zur Deutschen 
Bucht. Dieser Keil wird vorübergehend von einem Tief 
gestört, welches von Frankreich nach Deutschland und ab 
Montagabend nordwärts zieht. Die Ostsee liegt unter dem 
Einfluss eines Hochs über dem Baltikum. Dieses wandert ab 
Dienstag nordwärts. 

Vorhersagen für die Nordsee: Montag: Süd bis Südost 5 bis 6, langsam abnehmend, später Südteil südwestdrehend, Ostteil zeitweise schwach umlaufend. Dienstag: Süd bis Südwest 4 bis 5, etwas zunehmend, Ostteil zeitweise schwach umlaufend. Mittwoch: Südliche Winde um 5, abnehmend um 3. Donnerstag: Anfangs Süd bis Südost um 3, vorübergehend schwach umlaufend, später nordost- bis ostdrehend und Südteil zunehmend 4 bis 5.
Meeresoberflächentemperaturen: Norden 11 bis 15 Grad, Mitte 12 bis 16 Grad Süden 13 bis 19 Grad.
Vorhersagen für die Ostsee einschl. Skagerrak und Kattegat: Montag: Südost bis Ost 3 bis 4, Skagerrak zeitweise West um 3. Dienstag: Südost 3 bis 4, west- bis nordwestdrehend. Mittwoch: Nordwestliche Winde um 3, Skagerrak zeitweise Südwest um 4. Donnerstag: Nordwest bis West 3 bis 4, zeitweise schwach umlaufend.
Meeresoberflächentemperaturen: Osten 13 bis 17 Grad, Süden 14 bis 18 Grad Westen 14 bis 20 Grad.

Mittelfristseewetterbericht für die Nord- und Ostsee

Art: Text
Gebiet: Nord- und Ostsee
Aktualisierungszeiten: ca. 14 Uhr GZ
Vorhersagedauer: 5 Tage
Parameter: Windrichtung, Windstärken in Beaufort (Mittelwind),
Nebel, Meeresoberflächentemperaturen.