Darstellung der passagewesther GRIB Analysen für Seegebiete weltweit. Damit soll es möglich sein, mit einem Blick auf eine Karte weltweit zu erkennen, wo es Hotspots von Wind und Seegang gibt, die man im Hinterkopf behalten muss, wenn man dort Routeing-Schiffe laufen hat und die man sich ggf. in einem Diagnosesystem genauer ansehen muss.

In den Abbildungen (6) a-u wählt man das Seegebiet aus, in dem signifikante Bedingungen identifiziert wurden und sieht, wie diese von bis zu 180 Stunden vorhergesagt wurden.

Bemerkt sei, dass diese Vorhersagen in den weitaus meisten Fä sehr gut sind und die Vorhersagen bis zu 48 Stunden und länger der Analyse ausgesprochen ähnlich sind.

Die Abbildungen (6) a'-u' zeigen, wie die weitere Entwicklung vorhergesagt wird.